Präsentationen automatisch anzeigen mit dem PI

Entscheidung für ein Model

Ich habe mich aus persönlichen Gründen für das Modell B entschieden, da ich die Netzwerkkarte im PI mit Sicherheit noch nutzen werde.

Das Modell A hat aber ausreichend Performance um eine einfache Präsentation anzeigen zu können.

Die folgenden Schritte sind aber für beide Geräte identisch.

Installation Rasbian

Die Installation erfolgt nach Schnellstartanleitung, so dass hier nicht weiter darauf eingegangen werden muss. Ich nutze Rasbian, da es Debian am ähnlichsten ist und ich hier die meiste Erfahrung mit habe.

Update Rasbian

Nach der ersten Installation erfolgt, wie von den meisten Softwareinstallationen gewohnt, erst mal ein Update des Systems, folgende Schritte sind dafür notwendig (Internet wird zumindest für die Installation benötigt, ein WLAN Stick kostet keine 10 Euro)

  1. Öffnen einen Terminals (LXTerminal)
  2. Eintippen sudo apt-get update
  3. Eintippen sudo apt-het upgrade
  4. Eintippen sudo apt-get dist-upgrade

Aufkommende Fragen, ob Software installiert werden soll, bitte mit J beantworten, Achtung die Frage an dieser Stelle ist CAS Sensitiv (Gross / Kleinschreibung wird beachtet)

Installation Libre Office

Die Installation von Libre Office zum Anzeigen  von Präsentationen wird ebenfalls im Terminal angestossen durch den Befehl „sudo apt-get install libreoffice“

Die Installation benötigt etwa 300 MB Platz auf der SD Karte, die Geschwindigkeit ist vollkommen ausreichend, um damit zu arbeiten, allerdings sollte man keine Geschwindigkeitsrekorde erwarten…

Installation unclutter

Die Installation von unclutter lässt den Mauszeiger nach einer Weile verschwinden, dieses ist notwendig, damit der Mauszeiger während der Präsentation nicht angezeigt wird.

Die Installation erfolgt auch hier im Terminal „sudo apt-get install unclutter“

Erstellung der Präsentation

Die Präsentation wird am besten mit dem Assistenten erstellt, dieses hat den Vorteil, dass man die automatische Anzeige der nächsten Folie direkt einstellen kann und das nicht für jede Folie einzeln einstellen muss.

Die Pause am Ende sollte man auf 0 Sekunden stellen, damit es direkt  wieder von vorne beginnt und nicht zwischendurch ein schwarzer Bildschirm angezeigt wird.

Wenn eine einzelne   Folie länger anzeigt werden soll, kann man das immer noch von Hand einstellen, genauso, wenn sich die Effekte der Folien verändern sollen.

Eine gute Anleitung dazu findet man bei OpenOffice https://help.libreoffice.org/Common/Presentation_Wizard/de

Schreibschützen der Datei

Die Datei sollte schreibgeschützt werden, damit sie beim Herunterfahren nicht gesperrt und nicht kaputt gehen kann, hierfür einfach die folgenden Schritte durchgehen, ansonsten kann beim starten ein manueller Eingriff notwendig sein.

  1. Terminal starten
  2. Eintippen „chmod ugo=rrr DATEINAME.odp

 Einstellungen für den PI

Ein paar Einstellungen müssen geändert werden, damit das ganze auch ohne Eingriff eines Benutzers funktioniert und man den PI am morgen nur einschalten muss, je nach Fernseher kann man das ganze evtl. auch am USB Anschluss des Fernsehers betreiben und brauch kein externes Netzteil.

Start in die grafische Benutzerfläche ohne Eingriff

  1. Terminal starten
  2. Eintippen „sudo raspi-config“
  3. Nach unten gehen mit den Pfeiltasten zu dem Punkt „Enable Boot to Desktop/Scratch“
  4. Nach unten gehen mit den Pfeiltasten „Desktop Log in as user ´pi´at the graphical desktop“
  5. Mit Return bestätigen
  6. Mit TAB zu „Finish“ springen und beenden
  7. Frage nach dem Reboot mit Ja beantworten

Der PI sollte nach dem Reboot direkt die grafische Benutzeroberläche anzeigen.

Bildschirmschoner ausschalten

  1. Terminal starten
  2. Eintippen „sudo nano /etc/xdg/lxsession/LXDE/autostart
  3. Die Zeile mit @screensaver suchen
  4. Vor das @ eine # schreiben
  5. Nächste Zeile „@xset s off“
  6. Nächste Zeile „@xset –dpms“
  7. Nächste Zeile „@xset s noblank“
  8. Speichern (Strg + O) mit Enter bestätigen
  9. Beenden (Strg + X)

Die # verhindert, dass der Bildschirmschoner gestartet wird, die nächsten 3 Zeilen verhindern, dass der Monitor schlafen geht.

Mauszeiger ausblenden & Präsentation starten

Da der Mauszeiger innerhalb der Päsentation stört, wollen wir ihn sicher vom System ausblenden lassen und uns nicht auf LibreOffice verlassen

  1. Terminal starten
  2. Eintippen „sudo nano ~/.config/lxsession/LXDE/autostart“
  3. Unter die letzte Zeile „uncluter –idle 15“
  4. Nächste Zeile „soffice –view  –show /home/pi/DATEINAME.odp“ (Dateiname steht für die Bezeichnung der Präsentation)
  5. Speichern (Strg + O) mit Enter bestätigen
  6. Beenden (Strg + X)

Das –view öffnet die Datei im NurLesen Modus, damit die Datei nur geöffnet wird und nicht bearbeitet werden kann, wichtig, da es sonst beim Ausschalten und Einschalten Probleme gibt. Das –show startet die Präsentation automatisch

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.